Wolfgang Philipp

Der Zuckerbäcker der Künstler



Wolfgang Philipp und der versteckte Sinn

Rezept:

250 dag Liebe
180 dag Forschergeist
100 ml Neugierde
300 ml Leidenschaft
220 dag Geschmacksinn
350 dag Weltoffenheit
7 Dotter Durchhaltevermögen
1 Schote Liebe fürs Detail
100 dagen Humor

180 dkg Forschergeist und 250 dag Liebe vermengen und mit einer Brise feiner Nase abschmecken. Neugierde und Leidenschaft aufkochen lassen und in flüssiger Konsistenz der Masse hinzufügen. Bei erhöhter Temperatur circa 50 Jahre backen lassen. Für die Crème Geschmacksinn, Weltoffenheit und ein Funken Wahnwitz schaumig rühren und steif geschlagenes Durchhaltevermögen mit Humor untermengen. Mit Liebe fürs Detail durchtränken und zum Abschluss den Kuchen mit unmöglichen Ideen garnieren.

Empfehlung des Hauses: im Müßiggang bei einer Flasche steirischen Weisswein und Bizets Carmen goutieren.

Zubereitungszeit: ein Leben lang